Der Jakobsweg

Eine Reise in die Vergangenheit für jeden, der sich selber entdecken und dabei mehr als 1000 Jahre Geschichte erleben möchte

Die Legende erzählt, dass Santiago, der Sohn von Simon Zehlotes, lange Zeit seines Lebens in Spanien predigte, bevor er schließlich nach Palästina zurückkehrte, wo Herodes ihn hinrichten ließ. Wie es heißt, legten seine Jünger Anastasio und Teodoro seine Leiche in ein Boot und segelten mit ihr zurück nach Galizien, um den Apostel im Umkreis seiner Wirkungsstätten zu begraben. Dieses Grab wurde 814 von einem Eremiten gefunden; daraufhin gründete sich an dieser Stelle die Stadt Compostela (Feld der Sterne), die rasch zum wichtigen Wallfahrtsort wurde. König Alfonso II dürfte wohl einer der ersten berühmten Pilger gewesen sein, der diese Stätte besuchte.

Im Laufe der Zeit sind viele Pilgerwege nach Compostela entstanden, sowohl von Deutschland über Frankreich kommend als auch von Italien. Der so genannte "französiche" Weg ist der am meisten genutzte. Von Frankreich kommend beginnt der Weg innerhalb Spaniens in Somport, einem Ort in der Provinz Huesca. Der gesamte Abschnitt auf spanischem Boden erstreckt sich von Osten nach Westen quer durch das gesamte Land. Die folgenden Seiten zeigen die vielen faszinierenden Abschnitte, aus denen sich der Weg zusammensetzt.

1. Somport 2. Jaca 3. Monreal 4. Estella 5. Nájera 6. Burgos 7. Frómista 8. Sahagún 9. León 10. Rabanal del Camino 11. Villafranca 12. Triacastela 13. Palas del Rey Santiago de Compostela